Juni 22, 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Vorsichtig hebe ich den heißen Becher an meine Lippen und nehme einen Schluck. Dabei verbrenne ich mir die Zunge, aber das ist es wert. Der dünne Dampf über der Flüssigkeit benebelt meinen Verstand mit unzähligen, mir unbekannten Düften und senkt sich mit einer Schwere auf mich herab die mich erdrückt. Ich schließe die Augen und nehme voller Genuß einen weiteren Schluck. In meinem Kopf breitet sich Dunkelheit aus und aus irgendeinem Winkel meiner Seele schreit es nach Befreiung von diesen Fesseln. Fesseln die mich auf der Erde halten obwohl sie mich von ihr befreien sollten. In meinem Bauch steigt die Hitze immer weiter, wird zu einem Feuerball der mich von innen heraus zu verzehren, aufzufressen droht. Ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen, schlucke und schlucke wieder. Vielleicht komme ich der Erlösung so näher.
Ich spüre wie das Gewicht, das auf mir lastet an Intensität verliert und Befriedigung steigt in mir auf. Ich strecke den Arm aus, halte ihm den leeren Behälter entgegen und klammere mich dennoch krampfhaft an dem kleinen Tongefäß fest. Es ist mein Anker. Ohne mich eines Blickes zu würdigen füllt er ihn wieder mit dem heißen Getränk und ich führe ihn gierig zurück zu meinem Mund. Alles in mir verlangt nach Schwärze, nach Endgültigkeit.
Irgendwann spüre ich wie er sich mir zuwendet. Wir sind allein, ich weiß es obwohl ich nichts sehe, auch ihn nur verschwommen erkennen kann. Er kommt auf mich zu, schließt meine Augen mit der Geste, mit der er sonst die Toten in die andere Welt schickt und drückt meine Beine mit einer Bestimmtheit und Kraft auseinander die mich willenlos macht. Ich lasse es geschehen, beobachte nur wie sich sein schwerer Körper auf meinen senkt und er beginnt..

Schwärze.

Ich will nichts mehr fühlen,
ich will nicht mehr sein.
Bitte, Gott, bitte nimm mich heute zu dir!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan auf The Tidal Waves.

Meta

%d Bloggern gefällt das: